von Winning

1849 wurde das Weingut gegründet, das inzwischen den Namen des Schwiegersohnes von Dr. Deinhard trägt – Leopold von Winning sah als Gründungsmitglied des VDP seine Aufgabe darin, aus den hervorragenden Weinlagen große Weine zu vinifizieren.

Heute sind sechs VDP.ERSTE LAGEN und acht VDP.GROSSE LAGEN im Besitz von Von Winning. Unter der Leitung von Stephan Attmann werden hier Weine erzeugt, die ausschließlich im Holz vergoren werden, einige mit hoher Säure sogar in neuem Holz - ohne künstliche Kühlung und trüb. Nur einmal werden sie bewegt: zur Flaschenfüllung.

Im Weinberg geht es ähnlich minimalistisch zu, denn ein großer Wein entsteht im Weinberg. Mit einer angestrebten Pflanzdichte von 9500 Stock pro Hektar, bewirkt die Konkurrenz zwischen den Reben eine natürliche Ertragsreduzierung und die tiefer reichenden Wurzeln finden auch in heißen und trockenen Zeiten noch genügend Wasser. Der Weinberg wird als Ökosystem behandelt, das mithilfe von Hornmist, der Arbeit nach dem Mond und eine vielfältige Begrünung die Biodiversität erhält und fördert „…aus großem Respekt vor dem Kulturgut Wein und der Natur“ wie Stephan Attmann sagt.

 

- GAULT & MILLAU: „Die »Großen Gewächse« sind in ihrer eigenwilligen Art, von Holz und Spontangärung geprägt, auffällige, aber hervorragende Sonderstücke. Doch nicht nur die trockenen Spitzenweine zeugen vom Ehrgeiz des Führungspersonals. Die Sauvignon Blancs, von denen wir leider nur einen sahen, reifen sehr gut und bewahren selbst nach Jahren noch viel von ihrer typischen Art, wo andere Weine der gleichen Rebsorte bereits fad und müde wirken."

- VINUM Weinguide Deutschland 2021: SEHR TRADITIONELL UND BESCHEIDEN - Das sind Attribute, die er für seinen Betrieb als kennzeichnend sieht, auch wenn sich dabei mancher Weinfreund die Augen reiben mag. Oder sprach hier eine feine Ironie? Denn war es nicht von Winning, bei dem mit dem Eintritt Attmanns ab 2008 ein gefühltes „Zeitalter des neuen Holzfasses“ begonnen hatte? Traditionalisten waren entsetzt bis empört - und das Vorgehen fand doch viele Nachahmer. AUS DEM SONDERLING WURDE EIN VORREITER und mit der Zeit wurden die neuen Fässer etwas älter, die zunächst mächtigen Noten schliffen sich ab. Kommt Zeit, geht Holz, aber die positiven Eigenschaften und Hinterlassenschaften im Wein bleiben.“

 


90 Falstaff, U. Sautter
Artikelnummer:
11055
Hersteller:
16,00 € *
21,33 € pro 1 l
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Top
Tipp JoS!
Artikelnummer:
11026
Hersteller:
36,00 € *
48,00 € pro 1 l
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Top
Tipp JoS
Artikelnummer:
11040
Hersteller:
28,00 € *
37,33 € pro 1 l
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Top
Artikelnummer:
11030
Hersteller:
60,00 € *
80,00 € pro 1 l
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Top
93-94 R. Parkers Wine Advocate, St. Reinhardt
Artikelnummer:
9648
Hersteller:
36,00 € *
48,00 € pro 1 l
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Top
Artikelnummer:
11027
Hersteller:
36,00 € *
48,00 € pro 1 l
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Top
93 R. Parkers Wine Advocate; St. Reinhardt; "Hervorragend" WeinPlus
Artikelnummer:
8254
Hersteller:
36,00 € *
48,00 € pro 1 l
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Top
Artikelnummer:
9647
Hersteller:
36,00 € *
48,00 € pro 1 l
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Top
Artikelnummer:
11028
Hersteller:
36,00 € *
48,00 € pro 1 l
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Top
98 Falstaff; "Hervorragend" WeinPlus;
Artikelnummer:
8257
Hersteller:
80,00 € *
106,67 € pro 1 l
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage

Artikel 1 - 10 von 19