Lamarque

Chateau de Lamarque gilt als das älteste Chateau im Medoc. Die Familiengeschichte lässt sich bis ins Jahr 1050 zurückverfolgen, als Garison de Lamarque das befestigte Schloss erbauen ließ, zum  Schutz vor den Wikingern. Sein Cousin Gaubert de Fumel nahm währenddessen an den Kreuzzügen Teil. Heute wird das Gut von Pierre-Gilles Gromand d'Evry geleitet, einem Enkelsohn von Georgine de Fumel.

Der erste Nachweis für den Weinanbau stammt aus dem 15. Jahrhundert.

Heute stehen 35 Hektar unter Reben. Die Weinberge verteilen sich auf drei unterschiedliche Parzellen, alle auf kiesigen Hügeln. Der erste liegt in der Ortschaft Lamarque hinter der Kirche, der zweite liegt gegenüber Chateau Malescasse weiter südlich und der dritte grenzt an Moulis und zählt die Chateaux Poujeaux, Maucaillou und Chasse Spleen zu seinen Nachbarn.

In den Weinbergen wird nach der Methode Cousinie gearbeitet, die eine "perfekt ausbalancierte biologische Sphere" erzeugen soll. Im Keller hat die Familie Unterstützung von Eric Boissenot.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

Chateau de Lamarque 2016

21,45 € *
28,59 € pro 1 l

Chateau de Lamarque 2016 Magnum 1,5 l

45,00 € *
30,00 € pro 1 l