Bewegende Weinmomente

An dieser Stelle berichten wir in unregelmäßigen Abständen über Weinmomente die uns bewegt haben, über Weine, die uns berührt haben, die uns Spaß gemacht haben.

- April 2012: Ein Abend mit einer Freundin und guten Gesprächen. Ein 1990er Dom Perignon, ein fantastischer Champagner, auf den Punkt reif, voller Kraft und Harmonie, minutenlang nachklingend. Es war klar, der Rotwein danach wird es schwer haben. Doch der 2001er Blaufränkisch Mariental der Familie Triebaumer begeisterte uns gleichermaßen, mit seiner Kombination aus Kraft und Finesse, sowie seiner Mineralität und tollen Frucht-/Kräuteraromatik. Fantastisch! Ein denkwürdiger Abend mit zwei großen Weinen, die wir lange nicht vergessen werden!