Malartic Lagraviere

"Beharrlichkeit zahlt sich aus: Der Belgier Alfred-Alexandre Bonnie setzte vor 14 Jahren alles daran, seine Kinder Jean-Jacques und Veronique mit seiner Leidenschaft anzustecken. Seit Langem begeisterte sich der Industrielle, der sein Vermögen mit Fleckenentferner gemacht hatte, für Bordeaux-Weine ? rote und weiße. 1996 erwarb er Chateau Malartic-Lagraviere mit seinen klassifizierten Grands Crus und setzte weiter auf das vornehme Understatement der aus der Mode gekommenen Sauvignon Blanc.
Bonnie investierte viel und hoffte auf seine Kinder. Mehrfach musste er sein Angebot wiederholen, bis sie endlich zustimmten ? inzwischen arbeiten sie zusammen mit ihren Ehepartnern auf dem Gut. Ihre Bewährungsprobe war die Hitzewelle von 2003, mit der sie bravourös umgingen. Die jungen Bonnies brachten das Fachwissen aus ihren Lehrjahren in Spanien mit; die fruchtbaren Böden und das sonnige Klima begünstigten die Erfolgsgeschichte. Die geht weiter: mit dem Kauf des nahen Chateau Gazin Rocquencourt und der Bodega DiamAndes in Argentinien."
(Der Feinschmecker Juni 2017)

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

Chateau Malartic Lagraviere blanc 2012

49,90 € *
66,53 € pro 1 l

Chateau Malartic Lagraviere blanc 2013

49,90 € *
66,53 € pro 1 l

Chateau Malartic Lagraviere blanc 2014

49,90 € *
66,53 € pro 1 l

Chateau Malartic Lagraviere rouge 2004

36,00 € *
48,00 € pro 1 l

Chateau Malartic Lagraviere rouge 2008

48,00 € *
64,00 € pro 1 l

Chateau Malartic Lagraviere rouge 2014

41,00 € *
54,67 € pro 1 l