Arns

John Arns & seine Lebensgefährtin Sandi Belcher sind Napa Valley Veteranen, die fast das ganze Leben im Napa Valley verbracht und auch in der Weinbranche sehr erfolgreich gearbeitet haben. John & Sandi sind meine Freunde auf Lebenszeit. Vor vielen Jahren habe ich 6 Wochen in deren Haus auf der Couch geschlafen. Wir hatten eine tolle Zeit zusammen, die ich nie vergessen werde. Wir haben zusammen gekocht, Weine verkostet, gelacht, diskutiert, Fässer aufgefüllt und noch vieles mehr. Nie vergessen werde ich den Winemaker-Lunch mit John, irgendwo im Tal an der Bar Mittagessen, etwas im Rutherford Grill, und mit anderen, teils berühmten Winzern zu plaudern.


Das Haus liegt im unteren Bereich des Howell Mountain total versteckt und sehr idyllisch am Waldrand.
Es ist traumhaft schön hier, inmitten der Natur, hier ist Ruhe, umrahmt von den Düften des Waldes, der Wiesen, der Erde und der Steine. Diese Düfte finden sich im späteren Wein wieder, ein Wein der sein Terroir wiederspiegelt.

 

Herb Lamb war ein enger Freund von John, die beiden waren richtige Buddies und haben viel Schmarrn zusammen gemacht. Herb Lambs berühmter Weinberg liegt nur einige Meter entfernt. Auch der Thorevilos Weinberg von David Abreu liegt nur wenige Meter weiter oben am Hügel.

 

Hier auf seinem Grundstück hat John vor vielen Jahren rund um das Haus seine Weinberge angelegt. Das kann er sehr gut, denn er hat eine Vineyard Management Company und pflegt die Weinberge von wohlhabenden Gutsbesitzern hier im Tal. Einst war er auch für viele bekannte Namen im Tal tätig, etwa Shafer, Caymus oder andere. Mittlerweile hat er seine Tätigkeiten reduziert, er ist schon in den Siebzigern und bevorzugt, sich auf seine eigenen Weinberge zu konzentrieren. Das kann man auch durchaus schmecken, denn noch nie waren die Weine besser.


Sandi ist eine sehr erfahrene Weinmacherin. Sie hat viele Jahre auf Long Vineyards gearbeitet und zudem in aller Welt beraten, auch in Asien. Sie war bekannt für einen beachtlichen Late Harvest Riesling und einen hervorragenden Old Vine Chardonnay, damals war das einer der besten Chardonnays aus dem Napa Valley. Sie kann also Chardonnay auf höchstem Niveau vinifizieren. Daher ist es auch besonders erfreulich, dass es jetzt auch einen Arns Chardonnay gibt. Die Trauben stammen von einem uralten Weinberg, den Charly Heintz im nahen Sonoma Valley bewirtschaftet. Er heißt Searby Vineyard und er ist einer der ältesten Chardonnay Weinberge an der Sonoma Coast. Das klingt vielversprechend. Das Versprechen wird mit dem 2017er gehalten! Er vibriert, hat Druck, Frische, Mineralität, große Länge, herrliche, präzise Frucht, Wow!

Doch das was Arns ausmacht, sind die Cabernets aus dem eigenen Weinberg. Die 100 % Cabernet Sauvignon Reben sind schon sehr alt. Johns Vater Robert begann in den 1960er Jahren die Weinberge neu zu pflanzen, zuvor gab es hier nur Zinfandel und Pflaumen. John brachte die Weinberge auf Topniveau, zum Teil mit Cuttings von Shafer Hillside Select und Caymus Special Selection. Zum Teil wachsen die Reben sogar auf den eigenen Wurzeln. Bereits vor vielen Jahren hat John auf biologische Bewirtschaftung umgestellt (ohne Zertifizierung), was die Qualität der Weine noch einmal erhöht hat. Auch auf Bewässerung wird verzichtet. Gelesen wird natürlich per Hand und ziemlich spät im Herbst. Die langsame Reifung der Trauben spiegelt sich in der Kraft, Frische und im Spannungsbogen des Weines wider.

 

Vinifiziert werden die Weine in einem eigenen kleinen Keller, sehr einfach, aber funktionell. Kürzere Wege kann man nicht haben. Es wird eine alte Korbpresse verwendet, die sorgfältig ausgesuchten, besten französischen Barriques stapeln sich gut gekühlt bis unter die Decke. Als ich eines Tages John im Keller beim Topping der Barriques half (spundvolles auffüllen), passierte mir das Missgeschick, dass ich mit dem Wasserschlauch beim anschließenden Reinigen der Fässer eine Glas-Gallone des kostbaren Weines zerbrach. Autsch, das hat mir damals so richtig weh getan! Ich versprach das wieder gut zu machen, indem ich die Weine immer fördern werde. Nachdem der frühere deutsche Importeur den Vertrieb der Arns Weine aufgegeben hat, löse ich dieses Versprechen jetzt ein. Wir freuen uns sehr, diese einzigartigen, charaktervollen, handgemachten Arns Weine importieren zu dürfen. Die Weine werden vom Weingut in der Regel schon eher spät in den Verkauf gegeben und doch sind sie in der Jugend sehr attraktiv und dabei auch sehr langlebig, wie ich aufgrund meiner kleinen Arns Cabernet Sammlung aus eigener Erfahrung behaupten kann.

 

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5

77,89 € *
103,85 € pro 1 l
77,89 € *
103,85 € pro 1 l

John Arns Cabernet Sauvignon Estate 2013

82,86 € *
110,48 € pro 1 l

John Arns Cabernet Sauvignon Estate 2013 Magnum 1,5 l

193,98 € *
129,32 € pro 1 l
63,36 € *
84,48 € pro 1 l