Chateau Pape Clement

1252 sollen die ersten trauben im Weinberg von Chateau Pape Clement gelesen worden sein, das damals noch Domaine de la Mothe hieß.

1299 kaufte Gaillard de Goth, Bruder des Erzbischofs Bertrand de Goth das Gut auf dessen Bitte hin. 1305 wurde Betrand de Goth vom französischen König zum Papst ernannt und nahm den Namen Pape Clement V. an. Im Jahr darauf überschrieb ihm sein Bruder kurz vor dessen Tod den Besitz.
1309 vermachte Papst Clement das Chateau an die Erzdiözese von Bordeaux in deren Besitz es bis 1789 blieb.

Der Landwirtschaftsingenieur Paul Montagne kaufte 1939 Chateau Pape Clement und verhalt ihm zu Ansehen. Nach dessen Tod kam es in den Besitz von Bernard Magrez.

 - Robert Parkes WINE ADVOCATE: " This 13th century vineyard situated in the suburbs of Pessac is owned by one of Bordeaux?s most interesting visionaries, Bernard Magrez. He has done a remarkable job in turning around this once moribund property that made a bevy of undrinkable wines into one of the superstars of Bordeaux."

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

Chateau Pape Clement blanc 2013

125,00 € *
166,67 € pro 1 l