Fleur La Mothe

Es waren einmal drei befreundete Oenologen mit einem Traum. Dieser Traum wurde 2008 wahr, als das Trio gemeinsam Chateau la Mothe, ein Weingut mit einer langen Geschichte (1932 bereits als Cru Bourgeois eingestuft) und alten Reben kaufen konnten. Aus La Mothe wurde: CHATEAU FLEUR LA MOTHE!

Die Weinberge von Chateau Fleur La Mothe befinden sich in Saint Yzans du Médoc, nördlich von St. Estphe, nicht allzu weit entfernt von Chateau Tour Haut Caussan. “Mothe“ bedeutet im alten Medoc-Dialekt so viel wie “Kruppe“ oder “Höhenrücken“, ein alter Ausdruck also für die auf den Croupes de Graves gelegenen Weinberge. Die Rebfläche beträgt ca. 13 Hektar, bestockt mit Merlot, Cabernet Sauvignon und etwas Petit Verdot. Das Durchschnittsalter der Rebstöcke beträgt beachtliche 50 Jahre. Die Böden bestehen aus Ton-Kalkstein-Lagen mit Kieselschichten mit perfekter Drainage.

Exzellentes Terroir und alte Reben ist schon eine tolle Kombination. Hier kommt jedoch noch jede Menge Know How dazu.
Gleich drei ausgebildete Önologen (Faculté d'oenologie de Bordeaux), mit 20 Jahren Erfahrung als Berater, bei Chateaux mit großen Namen, haben hier die Kräfte gebündelt. Jeder dieser drei Fachleute hat sein Fachgebiet.
Henri Boyer ist der Reben-Spezialist. Mit einem kompromisslosen Blick auf die Weinberge lässt er die Reben gerade so viel leiden, dass sie hervorragende Trauben tragen.
Antoine Médeville gilt als Experte dafür, die Trauben zu voller Reife zu bringen. Perfekt reife Trauben sind die Grundlage für attraktive Fruchtaromen und runde Tannine.
Edouard Massie ist der Fachmann für die Vinifizierung und Extraktion. Er versteht es das Beste aus dem Traubenmaterial herauszuholen um im fertigen Wein Balance und Finesse zu erreichen.

- DECANTER "Best buys of the northern Medoc: Eight top estates", Stephen Brook (März 2020): "Just over 10 years ago, three oenologists pooled their resources to acquire the former Château La Mothe in St-Yzans. Their first vintage was 2008. There are 15ha of vines, with an average age of 40 years, and half the plantings are Merlot. Since 2014, some Petit Verdot has been added to the Château Fleur La Mothe blend. The vineyards, on gravelly soils with some clay sectors, are machine-harvested, destemmed and then sorted on a vibrating table. The flagship wine is aged in one-third new oak for up to 14 months.

What’s admirable about Fleur La Mothe is the consistency and polish of the wines. They have fine aromas and sufficient weight of fruit to balance the tannins, which have a typically Médocain grip. These are not flashy wines, but they always avoid any suggestion of rusticity. They demonstrate just how good the soils of the northern Médoc can be, if farmed with care and vinified with a constant eye on the balance of the wine."

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

Chateau Fleur la Mothe 2015

15,50 € *
20,67 € pro 1 l

Chateau Fleur la Mothe 2016

16,47 € *
21,97 € pro 1 l