Jesuitengarten

Nach der bayrischen Bodenklassifikation von 1828 ist der Jesuitengarten, nach dem Kirchenstück, die zweithöchst bewertete Weinbergslage der Pfalz. Auf einer Höhe von 120 bis 150 m über dem Meeresspiegel bewirkt die östliche Hangneigung im Jesuitengarten eine außergewöhnlich hohe Erwärmung des vulkanischen Basaltgesteins. Die dichten Ton- und Sandschichten sorgen für einen optimalen Wasserhaushalt und die Aufnahme von Mineralien. Die Weine aus dem Jesuitengarten zeichnen sich durch ihr außergewöhnliches Spiel von Frucht und Mineralität aus. Gesamtgröße der gesamten Lage: 6 ha. (Text-Quelle: Riesling.de)
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

Mosbacher Riesling Forster Jesuitengarten Grosses Gewächs 2018

37,00 € *
49,33 € pro 1 l