Lisa Bunn - viel Lob im Falstaff Weinguide

22.12.2016 12:29

Der neue Falstaff Weinguide 2017 lobt Lisa Bunn:

"Es ist unübersehbar: Die 29-jährige Lisa Bunn reift vom Jungtalent zur versierten Winzerin. Die Rieslinge vom Roten Hang haben uns voll überzeugt, mit dem "Hipping" gelingt der ehemaligen Weinkönigin sogar ein Vorstoß in die Spitzenklasse der Lagenweine vom Roten Hang. Doch Bunn hat uns auch überrascht: mit zwei Chardonnays, die den Kalk der Dienheimer Lage Tafelstein mit großer Stilsicherheit ins Glas bringen, weitab vom buttrigen, holzüberfrachteten Kitsch, den man früher mit deutschem Chardonnay verband. (...)."

Lisa Bunn Riesling Nierstein Hipping trocken 2015
- 93 Punkte FALSTAFF:
"Leicht reduktiv, aber auch rauchig, Eisen, Apfelschalentee. Am Gaumen straff und fokussiert, mit einem Kern ohne Härte, maskulin, aber nicht grob, sehr viel innere Kraft und Druck, ohne zu protzen, in den Aromen noch komplett verschlossen. Weglegen!"

Lisa Bunn Chardonnay Reserve 2015
- 91 Punkte FALSTAFF: "Dezentes Holz, gut eingebunden, noch neutrale Sorten­aromen, am Gaumen aromatisch, gute Frische, aber auch eine recht knackige Säure, wirkt noch sehr jung, gute Substanz. Bewusst kein opulenter Entwurf von Chardonnay, gut fokussiert."

Lisa Bunn Riesling Dienheim vom Kalkstein trocken 2015
- 90 Punkte FALSTAFF:
"Hat kurioserweise eine Nase wie die Weine »vom Rotliegenden«. Stringenter Wein mit gutem Zug, mit mineralischem Rückgrat, ganz auf der puristischen Seite, geradlinig und tief. Der Wein braucht allerdings sehr viel Luft (und/oder Zeit)."