VINUM verkostet Österreichs Erste Lagen

05.11.2013 21:20

In Ausgabe 11/2013 berichtet VINUM Europas Weinmagazin (Stephan Reinhardt und Dominik Vombach) über die Verkostung der Erste Lagen Weine der Österreichischen Traditionsweingüter. Bei den Rieslingen siegte der Bründlmayer Riesling Heiligenstein Alte Reben 2012, der auch schon als Sieger der Riesling Grand Cru Verkostung des A LA CARTE Magazins hervor ging.

Die Resultate:

RIESLING Erste Lage

18 Punkte:
Bründlmayer Riesling Zöbinger Heiligenstein Alte Reben 2012

17,5 Punkte:
Bründlmayer Riesling Zöbinger Heiligenstein Lyra 2012
Johannes Hirsch Riesling Gaisberg 2012
Schloss Gobelsburg Riesling Zöbiner Heiligenstein 2012

17 Punkte:
Proidl Riesling Ehrenfels 2012
Proidl Riesling Opa’s Pfenningberg 2012
Loimer Riesling Zöbinger Heiligenstein 2012
Geyerhof Riesling Kirchensteig 2012
Fritsch Riesling Kapuzinerberg 2012
Ludwig Neumayer Riesling Rothenbart 2012
Nigl Riesling Pellingen 2012
Bründlmayer Riesling Zöbinger Heiligenstein 2012
Schloss Gobelsburg Riesling Gaisberg 2012

GRÜNER VELTLINER Erste Lage

18 Punkte:
Fritsch Grüner Veltliner Mordthal 2012
Markus Huber Grüner Veltliner Berg 2012

17,5 Punkte:
Bernhard Ott Grüner Veltliner Spiegel 2012
Fred Loimer Grüner Veltliner Käferberg 2012
Fred Loimer Grüner Veltliner Spiegel 2012
Jurtschitsch Grüner Veltliner Lamm 2012
Jurtschitsch Grüner Veltliner Loiserberg 2012
Jurtschitsch Grüner Veltliner Schenkenbichl 2012
Fritsch Grüner Veltliner Schlossberg 2012
Schloss Gobelsburg Grüner Veltliner Lamm 2012

17 Punkte:
Bernhard Ott Grüner Veltliner Rosenberg 2012
Bernhard Ott Grüner Veltliner Stein 2012
Proidl Grüner Veltliner Ehrenfels 2012
Ludwig Neumayer Grüner Veltliner Zwirch 2012
Mantlerhof Grüner Veltliner Spiegel 2012
Markus Huber Grüner Veltliner Alte Setzen 2012
Salomon Grüner Veltliner Wachtberg 2012
Sepp Moser Grüner Veltliner Breiter Rain 2012
Stift Göttweig Grüner Veltliner Gottschelle 2012
Bründlmayer Grüner Veltliner Spiegel 2012
Johannes Hirsch Grüner Veltliner Lamm 2012

Besonders angetan war Autor Stephan Reinhardt von den Weingütern Hirsch und Jurtschitsch: „Es gibt aber auch mutige, eher oxidative Weine wie etwa die tiefgelben, biodynamisch erzeugten Kamptaler Veltliner und Rieslinge von Johannes Hirsch. Sie sind bemerkenswert schlank und tragen das lange Hefelager ebenso in sich wie den nicht unterdrückten biologischen Säureabbau. Meine (Neu-)Entdeckung des Jahres aber sind die Veltliner des personell drastisch verjüngten Kamptaler Weinguts Jurtschitsch. Kein anderer Betrieb hat eine stilistisch so geschlossene wie qualitativ derart superbe Kollektion vorzuweisen.“

Co-Autor Dominik Vombach zeigte sich ebenso begeistert von den Jurtschitsch Weinen: Jurtschitsch über alles: Alwin Jurtschitsch uns seine Frau Stephanie untermauern ihre Klasse auch im Jahr 2012. Keine anderen Grünen Veltliner strahlten für mich bei der Degustation der Österreichischen Traditionsweingüter derart viel Eigenständigkeit und eine derart hohe Qualität aus. Ihre Veltliner sind elegant, terroirbezogen und von ausserordentlicher Präzision. Die beiden Kamptaler Lagen, Lamm und Käferberg, waren für mich persönlich die beiden besten Veltliner der gesamten Verkostung. Zwei Terroirs mit hohem Wiedererkennungswert und von höchster Klasse. Vor allem der Käferberg überrascht mich mit seiner kargen Eleganz. Nicht nur bei Jurtschitschs stach diese Lage heraus, auch Fred Loimers Wein von diesem Terroir gehört für mich zu den Höhepunkten.“

Weine, die auf Lager sind, habe ich mit einem Link versehen. Darüber hinaus sind alle anderen Weine auf Wunsch auch organisierbar. Bitte melden Sie sich per Telefon oder E-mail.