Kesner

Der Name Kistler ist Liebhabern kalifornischer Weine ein Begriff. Wenn Sie Kistler Weine mögen, werden die Weine von Kistler's Winemaker vermutlich auch Ihren Gefallen finden. Sein Name:


JASON KESNER!

 

Dieses Jahr im Mai 2018 bereisten wir erneut Kalifornien auf der Suche nach neuen, interessanten Weingütern, möglichst klein, möglichst individuell. Bei Vorbereitungen auf die Reise bin ich per Zufall auf Jason Kesner gestoßen. Er vinifziert seine Weine in einer neuen Custom-Crush Facility, wo auch einige andere vielversprechende Winzertalente eine Wein-Heimat gefunden haben.
So kam ich auf die Website von Jason und da es sich tatsächlich um den Winemaker vom Kultweingut Kistler handelt, versuchte ich einen Termin zu vereinbaren. Es hat tatsächlich geklappt! Wir treffen uns an einem Montag Abend in einer Seafood Bar in Healdsburg. Jason Kesner bringt seine Weine mit und bestellt einige kleine Gerichte. Er ist ein bodenständiger, sympathischer Bursche der sich selbst nicht so wichtig nimmt. Auf seiner Website werden Sie kein Foto von ihm finden und auch seine Weine tauchen bei den mächtigen US Kritikern so gut wie nicht auf. Scheinbar braucht er die Bewertungen weder für sein Ego, noch für den Verkauf. Die kleinen Mengen, die er produziert, verkauft er auch so. Die einzige Erwähnung, die wir gefunden haben, war im DECANTER Magazin (Ausgabe September 2018) in einem Artikel von Ronan Sayburn MS mit dem Titel ?My top 20 white wines from California.?

 

Wir verkosten und starten überraschenderweise mit einem Grenache. Die Weine haben alle Frische und Energie, mineralischen Drive, sind engmaschig, komplex griffig und beeindrucken mit einem sehr langen Abgang. Das gilt sowohl für die zwei Chardonnays, wie für die zwei Pinots und auch den Grenache. Das ist etwas für Freaks. Jason verabschiedet sich und überlässt uns die Weine. Wir verkosten sie im Hotel noch einmal. Die Pinots profitieren von der Luft und öffnen sich, ebenso wie die anderen Weine. Wir verkosten auch an den beiden nachfolgenden Tagen, sie bleiben stabil über drei Tage. Tip-Top!

 

Jason Kesner wurde im Napa Valley geboren und ist mit Weinbau aufgewachsen. Er lernte schon in jungen Jahren den Rebschnitt, Traktor zu fahren und die Windmaschine zu bedienen. Später arbeitete er beim berühmten Weinbergsbesitzer Lee Hudson im Carneros Gebiet. Trauben aus dem Hudson Vineyard sind sehr begehrt, berühmte Winzer wie Kongsgaard, Marc Aubert, Ehren Jordan (Failla) oder Kistler, um nur einige zu nennen, kaufen hier Trauben. Steve Kistler hat Jason Kesner dann abgeworben und zu Kistler Vineyards geholt. Dort war Jason dann verantwortlich für die Weinberge und gleichzeitig auch Assistant Winemaker. Scheinbar konnte er sich das Vertrauen und großen Respekt von Steve Kistler erarbeiten, denn 2014 ernannte ihn dieser zum Kistler Chef-Winemaker.

 

Währen seiner Tätigkeit bei Hudson stellte er fest, dass es ihm zusehends nervte, dass die Arbeit eines ganzen Jahres auf den Trucks anderer Leute davon fuhr. So begann er 2002 seinen ersten Wein zu produzieren. Es war ein einziges Fass Chardonnay. Im Jahr darauf waren es bereits drei Fässer. Selbstbewusst ging er damit zu einigen Top-Restaurants, unter anderem auch zur French Laundry, zum wohl berühmtesten Restaurant im Napa Valley. Jason berichtet, wie das zu Stande kam: "It's actually the very first restaurant I showed my wine to. I thought that if I wasn't making wines that deserved to be on that list then I wasn't making good enough wine" Er hatte Erfolg, seither sind Weine von Kesner permanent auf der Weinkarte der French Laundry und manchmal wird sogar einer seiner Weine ?by the glass? angeboten, zuletzt ein 2013er Pinot Noir.

 

Als Spezialist für Weingärten sieht Jason das Winemaking als eine Verlängerung der Arbeit im Weinberg. Seine Arbeitsweise erklärt er so: "Great sites, thoughtful farming, and a non-interventionist winemaking approach drive the wines.  All are informed by many years in the vineyard. There is no manipulation of the wine through additions, which allows for a more transparent impression of place and vintage."

Der Fokus lieg auf Chardonnay und Pinot Noir. Auch ein wenig roter Grenache wird produziert. Jason weiß genau was er will und er kennt auch die Weinberge, von denen er die Trauben bekommt sehr genau. Die Lese erfolgt immer früh. Die Weinbergsbesitzer sind immer sehr erstaunt, wie früh Jason die Trauben gelesen haben möchte. Die Gärung erfolgt spontan mit den natürlichen Hefen. Die Chardonnnays vergären in französichen Barriques, werden auch darin ausgebaut. Generell werden KEINE neuen Fässer verwendet, das letzte neue Fass hat Jason schon vor über 10 Jahren gekauft. Die Pinots vergären mit den ganzen Beeren in ?open top fermenters?, ohne ?Punch Downs? und ?pumpover?. Die Weine bleiben ungestört und ohne Aufrühren auf der Hefe für ca. 16 Monate, also bis nach dem zweiten Winter nach der Lese. Sie werden nur einmal umgezogen, kurz vor bzw. für die Flaschenfüllung. Jason bringt es auf den Punkt: "The most important day in the life of any of our wines is the day on which the fruit was picked. Vintage characteristics are encouraged as the hope is that the growing season and the site leaves a heavier print on the wine than does the hand of the winemaker."

Wenn Sie die Machart der Weine aufmerksam gelesen haben, wird Ihnen schon klar, wie die Weine schmecken. Sie haben Frische und viel Energie, sind sehr pur und ehrlich, haben mineralischen Drive, sind eher mittelgewichtig als körperreich, sind komplex, griffig und lang.


Jason produziert jeweils nur kleine Mengen der jeweiligen Weine und wir freuen uns sehr Ihnen diese anbieten zu können.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7

Kesner Chardonnay Charles Heintz Vineyard 2016

63,00 € *
84,00 € pro 1 l

Kesner Chardonnay Rockbreak Vineyard 2016

63,00 € *
84,00 € pro 1 l

Kesner Old Vines Grenache 2015

63,00 € *
84,00 € pro 1 l

Kesner Pinot Noir Halfmile Vineyard 2015

63,00 € *
84,00 € pro 1 l

Kesner Pinot Noir Halfmile Vineyard 2016

63,00 € *
84,00 € pro 1 l

Kesner Pinot Noir Kings Vineyard 2015

63,00 € *
84,00 € pro 1 l

Kesner Pinot Noir Kings Vineyard 2016

63,00 € *
84,00 € pro 1 l