Gerard Perse verkauft Anteil von Chateau Monbousquet

18.03.2013 17:12

Chateau Monbousquet Saint EmilionGerard Perse und seine Frau Chantal gaben vor kurzem bekannt, dass sie Anteile an Chateau Monbousquet an eine französische Pensionsfirma verkauft haben. Ähnlich wie auf Chateau d'Issan soll das komplizierte Erbschaftsrecht in Frankreich für diese Entscheidung maßgeblich gewesen sein. Einzelheiten des Verkaufs wurden nicht bekannt gegeben.

Chateau Monbousquet war 1993 der erste Kauf der Familie Perse in Bordeaux. 2006 wurde das Gut in den Stand des Grand Cru Classé aufgewertet. Darüber hinaus gehört dem Paar auch die Chateaux Pavie, Pavie-Decesse (beide St. Emilion) und Clos les Lunelles (Cotes de Castillon).

Quelle: www.decanter.com