von Winning Riesling Forster Ungeheuer Grosses Gewächs 2020 Magnum 1,5 l

Tipp JoS!
86,00 €
57,33 € pro 1 l
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Aktion A - ab 6 D / 12 Ö)
  • Lieferstatus: auf Lager
  • Lieferzeit: 2 - 4 Werktage (Ausland)
1,5 l
Beschreibung

„Dieses Ungeheuer schmeckt mir ungeheuer“, sagte der deutsche Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck (1815-1898) nach dem Genuss eines Rieslings aus der seither berühmten Lage FORSTER UNGEHEUER. Auch Johann Wolfgang von Goethe war ein Fan der Weine aus dieser Lage und 1869 wurde ein „Ungeheuer“ sogar bei der Eröffnung des Suezkanals Ausgeschenkt.
Die Bezeichnung „Forster Ungeheuer“ stammt von einem Amtsschreiber mit dem Namen Johann Adam Ungeheuer in Deidesheim aus dem Jahre 1699, der seinen Namen damit auf unsterbliche Weise „verewigte“. Der Name hat also nichts mit einem Untier zu tun, obwohl am Ortseingang und Ausgang von Forst zwei steinerne Monster stehen.
Die nach Süden und Südosten ausgerichteten Weinberge liegen in 130 bis 170 Meter Seehöhe am Fuße des Haardtgebirges. Sie umfassen knapp 33 Hektar Rebfläche mit bis zu 30% Hangneigung, rund ein Drittel davon ist in Terrassen angelegt. Der Boden besteht aus verwittertem Buntsandstein mit Kalkgeröll und vulkanischem Basalt mit tiefgründigem Unterboden mit gutem Wasserspeicherungs-Vermögen. Die Lage ist für die Rebsorte Riesling prädestiniert und ist auch fast ausschließlich mit Riesling bestockt.

Zahlreiche Spitzenwinzer wie Bürklin-Wolf, Bassermann-Jordan, Reichsrat von Buhl, Georg Mosbacher u. v. m. haben Rebflächen in dieser Spitzenlage, ebenso wie auch das
AUSNAHME-WEINGUT VON WINNING aus Deidesheim. Unter der Leitung der charismatischen Stephan Attmann entstehen hier Weine mit einer klaren Idee, einer burgundischen Stilistik und dem Ausbau in Holzfässern (500 – 2500 l), Weine mit gewisser Reife und doch beachtlicher Säure, ebenso wie moderaten Alkoholgehalten.

 

- Tipp JoS: „Mittleres bis kräftiges Goldgelb; offenes, attraktives Nasenbild mit Aromen von gelben Früchten, gegrillten Pfirsichen, reifen Quitten, sanft rauchige Anklänge, attraktive Kräuterwürze, elegante Noten vom Holzfass, reife Grapefruit, nicht ganz reife Ananas, rote Äpfel; am Gaumen kraftvoll, fein-cremige Textur, mittelkäftige+ Säure, sehr mineralisch-salzig, lebendig und voller Energie, trägt eine gewisse Reife in sich aber als Gegengewicht auch Biss von Extrakt und guter Säure, auch eine gewisse Fülle die aber gut von Mineralität und auch mittelgewichtigen Körper aufgefangen werden, schön balanciert, und ja – auch mundwässernd, spannend und sehr komplex, ein sicherlich außergewöhnlicher Riesling-Stil und ein fantastischer Wein! Unbedingt Dekantieren. Zalto Burgunderglas.“

Produkt: Weisswein
Inhalt: 1,5 l Magnum
Jahrgang: 2020
Klassifzierung: Grosses Gewächs
Land: Deutschland
Rebsorte(n): Riesling
Region: Pfalz
Lage/Bezeichnung: Ungeheuer
Inhalt: 1,50 l
Im Weinberg: "Die berühmte VDP.GROSSE LAGE® UNGEHEUER erstreckt sich oberhalb der Gemeinde Forst in der Hangmitte zum Haardtrand hin ansteigend in einer Höhe von 125-180 Höhenmetern. Die leichte Hangneigung bis zu 30 Prozent nach Osten und Südosten bewirkt eine optimale Erwärmung des im sehr vielfältigen Boden in kleinen Teilen vorkommenden, vulkanischen Basaltgesteins. Dominiert wird der Boden des Weiteren von verwittertem Buntsandstein mit Ton- und Kalkanteilen und Kalkgeröll. Er sorgt mit seinem Wasserspeicher-Vermögen für einen optimalen Wasserhaushalt und eine gute Zugänglichkeit der Reben zu den Mineralstoffen im Boden. Alleinige Rebsorte ist der Riesling. Geschichte: Nach der bayrischen Bodenklassifikation von 1828 wurde die Lage als Spitzenlage ausgezeichnet. Bereits der deutsche Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck (1815-1898) kommentierte den Wein mit dem Satz: „Dieses Ungeheuer schmeckt mir ungeheuer". Damit machte er die Lage weltberühmt. Die Bezeichnung „Forster Ungeheuer“ stammt von einem Amtsschreiber mit dem Namen Johann Adam Ungeheuer in Deidesheim aus dem Jahre 1699." (Quelle: VDP.WEINBERG.ONLINE)
% vol Alk: 13,0
Restzucker g/l: 6.40000000
Säure g/l: 7.20000000
Notizen des Weinguts: Ungeheuer GG in Forst ist eine der bedeutendsten Rieslinglagen Deutschlands. 1869 wurde das Ungeheuer zur Eröffnung des Suezkanals ausgeschenkt und hatte schon Fans wie Goethe oder Otto von Bismarck. Sandstein, Kalk und Basalt am Hang über Forst.
Potenziell allergene Substanzen: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten.
Warnungen: Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst in geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.
Hersteller: Von Winning Weingut GmbH, Weinstrasse 10, 67146 Deidesheim
Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung

Es gibt noch keine Bewertungen.