Sutro

In Kalifornien kann man so manche Wein-Entdeckung machen, wenn man sich auf die Suche macht. Ein Name, den Sie sich merken sollten ist SUTRO WINES!

Im Rahmen unserer Kalifornien Reise im Mai dieses Jahrs besuchten wir ALICE WARNECKE-SUTRO. Kurz vor der Reise bin ich per Zufall auf diesen Namen gestoßen und da die Geschichte und die Weinbeschreibungen sehr interessant klangen, vereinbarte ich gleich einen Termin. An einem sonnigen Nachmittag fahren wir bis fast ans Ende der Chalk Hill Road (Alexander Valley, Sonoma County) zur Warnecke Ranch. Alice Sutro erwartet uns in ihrem netten Häuschen. Sie ist jung, ist zweifache Mutter, sie ist Winzerin, Künstlerin, war Historikerin, Leiterin eines Museums und noch vieles mehr. Sie ist super-sympathisch und sehr engagiert, auch sehr professionell und mit viel ?Attention-to-detail?. Wir wandern über das Weingut und es ist ein Traum hier! Sogar den Russian River kann man sehen. Es ist warm von der Sonne und doch kühl vom Wind. Die Ruhe, die Idylle, die Landschaft, die traumhafte Natur ? hier würde man gerne verweilen. Jetzt verstehe ich, warum Alice aus diesen Ranch-Besichtigungen eine Geschäftsidee gemacht hat. Man kann diese Touren auch buchen, gegen ein faires Entgelt.

Was wir zuvor gar nicht wussten, ist die Tatsache dass es hier berühmte Nachbarn gibt. Das kann man auch als Hinweis auf das Potential dieser Region sehen. Ein Nachbar ist das berühmte Weingut VERITE! Mit einer ganzen Reihe 100-Punkte-Bewertungen für die Weine La Joie, La Muse und Le Desir hat es Kultstatur erlangt. Die recht bekannte Chalk Hill Winery liegt ebenfalls daneben. Relativ neu in der Gegend ist Trinite Estate von Gonzague & Claire Lurton (Haut Bages Liberal, Ferriere etc.). Sie haben hier vor ein paar Jahren ein Gut gekauft.

Die Warnecke Ranch hat eine lange Geschichte, die bis 1911 zurück reicht. Sie wird heute von Margo Warnecke-Merck geleitet, das ist die Tante von Alice. Die Warnecke Ranch hat viele alte Reben und es wird sehr ehrlich und naturnah gearbeitet, hier ?Sustainable? genannt. Das Weingut ist zertifiziert nach den ?Lodi Rules?, das ist eine sehr strenge Kontrollorganisation. eigentlich nicht korrekt.3

Es gibt hier viele Bäume und Wälder, Wasserflächen und wilde Tiere. Es ist sehr ursprünglich und auch ein bisschen wild. Die Warnecke Ranch produziert hochwertige Trauben, aber keine eigenen Weine. Die Trauben werden an langjährige Kunden verkauft, darunter auch einige bekannte Namen wie Duckhorn oder Coppola.
Die Tatsache, dass Persönlichkeiten aus Bordeaux sich hier angesiedelt haben, bestärkte Alice und Eliot Sutro und darin, auch eigene Weine zu vinifzieren. Alice konnte ihre Tante Margo davon überzeugen, ihr einen Teil der hochwertigen Trauben zu verkaufen. Einige Jahre zuvor arbeitete Alice auf der Warnecke Ranch mit ihrer Tante erfolgreich zusammen. Sie kennt sich also hier sehr gut aus, natürlich kennt sie auch die besten Parzellen. Und so war es mit dem Jahrgang 2012 dann so weit, dass der erste Jahrgang des SUTRO CABERNET SAUVIGNON auf den Markt kann. Somit ist Alice die erste in der langen Geschichte der der Familie Warnecke, die eigene Weine produziert!

Interessant ist auch, dass der namensgebende Chalk Hill, tatschächlich nur ein runder Hügel, sich hier auf der Ranch befindet. Dass das Weingut Chalk Hill diesen Namen geklaut hat, gefällt der Familie Warnecke natürlich gar nicht. Allerdings besteht der Hügel nicht aus Kalk, sondern aus hellem, fast weißem Gemisch aus Lehm-Ton-Mergel-Löss, genannt ?Haire clay loam?. Die Bezeichnung Chalk Hill Winery, die das Nachbarweingut verwendet, ist also eigentlich nicht korrekt.

Die Warnecke Ranch beheimatet nebenbei die Chalk Hill Artist Residency, die 2010 gegründet wurde um lokale Künstler zu unterstützen. Neben der Kunst ist auch Architektur ein wichtiges Thema in der Familie Warnecke. John Carl Warnecke, der Großvater von Alice, war ebenso wie dessen Vater ein bekannter US-Architekt. Er designte beispielsweise die ?Eternal Flame? in Gedenken an President John F. Kennedy auf dem Arlington National Cemetery, ebenso die US Naval Academy in Annapolis oder die Chauvenet Hall (Mathematik), ebenso die Michelson Hall (Physik).
Um dieses architektonische Erbe zu bewahren wurde ?The Warnecke Architectural Archives? auf der Warnecke Ranch eingerichtet, mit Plänen, Zeichnungen, Fotos usw aus mehr als 100 Jahren (1911-2012).

Architekt ist auch Eliot Sutro, der Mann von Alice, in seinem ?day to day job?. Er pendelt täglich in die Bay Area. Zudem hat seine Familie eine lange Geschichte in San Francisco. Googlen Sie einmal ?Sutro San Francisco? zu diesem Thema. Geplant ist, dass er irgendwann nicht mehr pendeln muss. Auch er ist künstlerisch aktiv und spielt Mandoline. Nachts und an den Wochenenden vinifiziert er die SUTRO Weine, ein Multitalent also.

Nach dem Rundgang auf der Ranch verkosten wir die Weine und Alice erklärt uns den angestrebten Stil des Hauses: "Unsere Weine sind der ehrliche Ausdruck dieses einzigartigen Terroirs. Unsere Philosophie des Weinmachens mit minimaler Intervention und reduziertem Einsatz von neuem Holz erlaubt es der tollen Qualität der Trauben im Glas zu erstrahlen. Wichtig ist uns die Balance zwischen Eleganz, Kraft und Frische."

Wir beginnen die Verkostung mit einem Sauvignon Blanc. Der ist in Ordnung, aber auch schon ausverkauft.

Es geht weiter mit dem MERLOT 2014, der traumhaft schön ist. Ich erinnere mich in diesem Moment, dass Alice erwähnt hat, dass die Böden hier auf der Warnecke Ranch jenen von Pomerol ähneln. Das wird mir jetzt bei der Verkostung des Merlots so richtig bewusst. Der Merlot hat eine tolle, attraktive Frucht, viel Tiefe, mineralischen Zug, duftet nach schwarzen Herzkirschen, etwas Mokka, Schokolade und auch roten Beeren. Der Abgang ist sehr lang. Einfach lecker! (Entschuldigen Sie den Ausdruck.)

Abschließend verkosten wir den CABERNET SAUVIGNON 2014. Er geht stilistisch in die attraktive Richtung des Merlots. Er duftet nach Cassis, Schwarzkirschen, Röstaromen, auch ein wenig Kräuter, die Tannine haben einen frischen Kern ? einfach köstlich! Auch die Ausstattung der Flaschen ist wunderschön und sehr wertig. Das Gesamtpaket Sutro Wines ist sehr attraktiv, was für eine tolle Neuentdeckung!

Nach diesem Besuch war sofort klar, dass wir diese Weine importieren möchten. Obwohl die Produktionsmengen recht klein sind wurden wir uns mit Alice schnell einig.

Abschließend noch einen schönen Bericht über Sutro von THE ARMCHAIR SOMMELIER, Kirsten Georgi: "One of my latest winery discoveries is Sutro Wines, launched by husband and wife team, Alice Warnecke-Sutro and Eliot Sutro, in 2012.  Sutro Wines are crafted from a single, certified sustainable vineyard, Warnecke Ranch, which lies at the very southern end of Alexander Valley in northern California (near the Russian River Valley).  The property has been in Alice Warnecke-Sutro?s family since 1911.
As I was reading through the Sutro website, my eyeballs  stopped at one word: GESAMTKUNSTWERK (and not just because I had no idea what it meant). Leave it to the Germans to use one ridiculously long word instead of four shorter ones.  Mark Twain once said, ?Some German words are so long that they have perspective.?  And GESAMTKUNSTWERK definitely has perspective.  It translates loosely to "total work of art".  Warnecke Ranch and Sutro Winery are a total work of art, celebrating the fusion of art, wine, and nature, and the beauty they all share."


Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3

Sutro Cabernet Sauvignon Warnecke Ranch 2012

58,00 € *
77,33 € pro 1 l

Sutro Cabernet Sauvignon Warnecke Ranch 2014

53,00 € *
70,67 € pro 1 l

Sutro Merlot Blend Warnecke Ranch 2014

38,50 € *
51,33 € pro 1 l