Prager Riesling Smaragd Klaus 2015 Magnum 1,5 l

Artikelnummer: 3949

94 Parker; Höchstnote TIPP & P VINARIA Jungweinatlas; Reifepotential WEIN.PUR; 4* "Ausgezeichnet" und TIPP VINARIA; 96 A la Carte; 92 Vinous; 96 J. Suckling

Kategorie: Prager


93,00 €
62,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Lieferstatus: auf Lager

Lieferzeit: 2 - 4 Werktage

1,5 l


- Höchstnote TIPP & P im VINARIA Jungweinatlas: ?Dunkelbeeriges Spiel von Anfang an, etwas Minze, ja After Eight, kühl und elegant, noch ein wenig verhalten; Bitterorange und Mandarine am Gaumen, auch etwas Weingartenpfirsich kommt auf, verspielt und nobel, wiederum kühle Mitte, andererseits viel Temperament und präzise Säure, langes Finale.?

- Reifepotential in WEIN.PUR: ?Durchgängige mineralische Eleganz, fein nuanciertes Fruchtspiel, Marille, Maracuja, ganz delikat, enorm griffig, frisch und belebend wie die See - und ebenso tief: Weltklasse!?

- 94-95 Punkte Robert Parkers WINE ADVOCATE: "The 2015 Riesling Smaragd Klaus displays a cool, precise and extremely flinty bouquet of white-fleshed stone fruits. Intense and rich on the palate, this is an elegant, dense and tightly woven wine with great concentration, grip and expression. Powerful, but still elegant and rather lean, this wine will shine in 10 years. Great elegance and mineral expression.

I have still a lot of 2015s to taste but Toni Bodenstein's collection of Riesling and Grüner Veltliner Smaragds set the benchmark. There are world class wines amongst them, true classics of which we will still sing in 20 or 30 years. Weingut Prager has probably bottled the finest Achleiten Veltliners I have ever tasted (...) In fact there are so many wines to buy from Prager this year that you need a big wallet and a great heart for Grüner Veltliner and Austrian Riesling. (...)
"In 2015 we had three weeks of intense drought and heat which forced us to reduce the yields," sys Bodenstein. "End of August we had 21 millimeters of rain which was absolutely welcome. The strong summer heat caused loose grapes with thick berry skins, so there was no danger of rot. The biggest challenge was keeping the acidity. I tried to harvest quick because the total acidity of both Riesling and Veltliner was one gram below the TA of 2014. I also did not want overripe grapes, so we finished the harvest by end of October. We picked ripe grapes with a high proportion of tartaric acid whereas the malic acid had been evaporated by the heat. Our Federspiel selections have an alcohol level of 12.5%, the Smaragd wines are betrween 13 and 13.5% alcohol. I did not want to push the ripeness further forward like we did in the 1990s. Today it is not important anymore to be the last producer harvesting. It is much more important to pick in the right moment and, in 2015, before the rain and the spreading of rot."
"High altitude vineyards like the Achleiten, the Klaus and Wachstum Bodensein which are located in 400 to 460 meters above sea level, were trump in 2015. The Veltliners have more freshness and a fruity expression. All in all we a very happy with the resulting wines.""

- 4* "Ausgezeichnet" und TIPP VINARIA: "Kühl und zurückhaltend, etwas Cassisblätter und After Eight, prickelnde Frische, puristisch, nuanciert und temperamentvoll, engmaschig und lang, rassige Art, gute Prognose."
"(?) Für den hocheleganten Höhepunkt sollte wieder einmal der nuancierte wie ausstrahlende Riesling Smaragd von der Wachauer Paradelage Klaus sorgen."

- 96 Punkte A LA CARTE: "Jugendliche Farbe, intensive, komplexe Fruchtnoten, Weingartenpfirsich, Maracuja, Lemongras, am Gaumen stoffiger Wein, dicht, engmaschige Struktur, zart minerlisches Finish, Grapefruit im Rückaroma, lang anhaltend, Potential."

- 92 Punkte VINOUS David Schildknecht: "Ripe white peach and apple are tinged with violet perfume and laced with cooling green herbs on the nose as well as on an admirably juicy, polished, glossy palate. The usual stony and chalky notes of this site are joined by smoky, struck-flint inflections and piquant peach kernel in a gripping, high-energy finish."

- 96 Punkte JAMES SUCKLING: "Even richer wine than the 2016 riesling Smaragd from the great Klaus site. Sleek for 14% alcohol with enormous depth and concentration, but also a minty note and great candied lemon and mineral freshness at the long finish. Drink now and for many years to come."


Jahrgang: 2015
A la carte: 96 ALC
wein.pur: Reifepotential W.P
Vinaria: TIPPuP VA TIPP VA 4* "Ausgezeichnet" VA
Vinous: 92 VS
James Suckling: 96 JS
Produkt: Weisswein
Inhalt: 1,5 l Magnum
Parker Wine Advocate: 94 RPWA
Land: Österreich
Klassifzierung: Smaragd
Rebsorte(n): Riesling
Region: Niederösterreich Wachau
Lage/Bezeichnung: Klaus
Inhalt: 1,50 l
Lage: Klaus, die, mundartlich glaos, an der Grenze zur Herstell in KG Dürnstein: südorientierte, sehr steile Terrassenlage am Abbruch des Weitenberges zum Donauufer hin (Bair.-österr. Klausen f. Klause eines Mönches, Eremitage; Engpass im Gebirge, zu mittelhochdeutsch klûse f. aus lat. Clusa umschlossener, umhegter Raum. (Quelle: Buch Flurnamen erzählen von Elisabeth Arnberger) Fakten: Ort: Weißenkirchen Sonneneinstrahlung in h: 2025 Größe in ha: 13,35 Terrassiert: Ja Ausrichtung: SO Neigung: bis 77 % Seehöhe: 204 - 327 m Beschreibung Die Klaus ist sozusagen die Fortsetzung der Achleiten, grenzt sich von dieser aber durch den als Grenze dienenden Weg ab, der auch eine geologische Bruchlinie darstellt. Der Name lässt sich auf den alten Begriff "Kleyss" zurückführen und bezeichnet eine Engstelle, welche sich durch einen Blick auf den alten Wachauweg, der die Klaus entlang führt, von selbst erklärt. Bodenprofil Klaus - Migmatit-Amphibolit Als Klause wird im Alpenraum ein schluchtartiger Engpass eines Tales bezeichnet. So verwundert es wenig, dass die steile Lage zwischen Donau und Achleiten den Namen Klaus erhalten hat. In den Terrassenweingärten der oberen Klaus dominiert der Migmatit-Amphibolit. Dagegen ist in der unteren Klaus der Paragneis zu Hause. Paragneise sind ebenfalls Umwandlungsgesteine, erfuhren jedoch im Gegensatz zu Migmatiten keine partielle Aufschmelzung. Am Profil tritt unter dem sandig-steinigen Oberboden, erkennbar durch das dunkle Gestein, der Amphibolit-Charakter in den Vordergrund. Bei den weißen Überzügen handelt es sich um Kalkausfällungen, die sich im Zuge der Bodenentwicklung gebildet haben. Der Kalk selbst stammt vermutlich aus der eiszeitlichen Lössbedeckung, der, nach Lösung im Zuge der Verwitterung, in den Spalten des Gesteins als weißer Überzug wieder ausgefallen ist. Die Klaus ist eine der Parade-Riesling-Lagen der Wachau. (Quelle: Vinea Wachau)
% vol Alk: 14,0
Potenziell allergene Substanzen: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten.
Warnungen: Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst in geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.
Hersteller: Weingut Prager e.U., Toni und Ilse Bodenstein, Wachaustraße 48, A-3610 Weissenkirchen

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: