Ökonomierat Rebholz Riesling vom Rotliegenden 2018 trocken

17 Jancis Robinson, M. Schmidt; 91+ R. Parkers Wine Advocate, St. Reinhardt
19,00 €
25,33 € pro 1 l
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
  • Lieferstatus: auf Lager
  • Lieferzeit: 2 - 4 Werktage (Ausland)
0,75 l
Beschreibung

- 17 Punkte JANCIS ROBINSON, Michael Schmidt: "The fragrance of the Rotliegenden has something Pouilly-Fumé-esque about it with its mix of smoky and aromatic fruit notes. A fine flavour of gooseberry follows and green herbal notes emphasise the fresh character of the wine. Quite crisp on the finish."

- 91+ Punkte Robert Parkers WINE ADVOCATE, Stephan Reinhardt: "There were times, not that long ago, where a wine such as the 2018 Riesling vom Rotliegenden trocken would have been one of the finest dry Rieslings of Germany. Its quality is still the same (if not even better than years ago), but the quality level in Germany has been rising dramatically for 10+ years now. This wine is one for freaks because it is so pure and flinty and doesn't indicate any grams of fat or even flesh but has so much precision and terroir (or Kastanienbusch) character. On the palate, this Riesling reveals Mosel-like juiciness and crystallinity. In fact, the palate is less Apollonian than the nose, but it's also not Dionysian. It's a Rebholz picture-book wine with phenolic grip and mineral tension yet not the tight structure of the vom Buntsandstein twin. The "deuxième vin" of the Kastanienbusch has lots of energy and can play even in the GG class. However, it is far too young to be drunk now. Keep it for about 5 years. Tasted in January 2020."

Produkt: Weisswein
Inhalt: 0,75 l
Parker Wine Advocate: 91 RPWA
Jahrgang: 2018
Jancis Robinson: 17,0 JR
Land: Deutschland
Rebsorte(n): Riesling
Region: Pfalz
Inhalt: 0,75 l
Im Weinberg: "Die VDP.GROSSE LAGE® MANDELBERG liegt südwestlich von Birkweiler am wind- und regengeschützten Ost-Süd-Osthang eines Ausläufers des Pfälzerwaldes auf 260-320 Metern über Seehöhe. Die Steigung liegt bei 5 bis 10 Prozent. Die Reben wurzeln in Böden aus Muschelkalk mit Lehm und Tonmergel, durchsetzt mit weißen Kalksteinen. Diese Steine nehmen über den Tag Wärme auf und geben Sie in der Nacht an die Reben ab – sie verlängern so die tägliche Reifezeit der Trauben." (Quelle: VDP.WEINBERG.ONLINE)
% vol Alk: 13,0
Notizen des Weinguts: Lage Die Weinlage Mandelberg liegt südwestlich von Birkweiler und etwa 500m Südöstlich von der Weinlage Kastanienbusch entfernt. Die Weinberge befinden sich auf einem Bergrücken, der vom Hohenberg im Westen über den Rauhberg nach Osten in die Rheinebene zieht. Die besten Parzellen der Weinlage Mandelberg sind bis zu 250m ü NN. hoch gelegene Osthänge. Die Hangneigung liegt zwischen 10% und 20% Steigung. Boden Durch die Verwerfungen des Rheingrabens ist im Gebiet um Siebeldingen, Birkweiler, Albersweiler und Frankweiler eine sehr starke „Hebung“ erfolgt, die sehr tief liegende geologische Formationen zu Tage brachte, beispielsweise das „Rotliegende“ aus der Zeit des Perm im nahen Kastanienbusch und Formationen aus der Trias-Zeit: Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper. Die Reben in den besten Weinbergen des Mandelberg wurzeln in Böden, die vor mehr als 200 Millionen Jahren, in der Zeit des Muschelkalks,entstanden sind. Typisch für diese, sehr kalkreichen Boden aus maritimen Sedimenten, sind die beige-grauen, recht kantigen Kalksteine. In ihnen findet man häufig Versteinerungen von Meerestieren und Pflanzen, wie die namensgebenden Muscheln. Muschelkalk ist die ideale Grundlage für feine, elegante Weine mit ganz großem Entwicklungs- und Reifepotential. Vinifikation Selektive Handlese. Schonender, nur die Schwerkraft nutzender Transport von Trauben und Maische im Kelterhaus. Standzeit der entrappten Maische von 24 Stunden um mehr Aromen und Mineralität aus den Beerenhäuten zu lösen. Ausbau im Edelstahltank. Verzicht auf Weinschönung. Lange Lagerung auf der Hefe für mehr Stabilität, Komplexität und Entwicklungspotenzial des Weines. Späte, ganz schonende Flaschenfüllung. Lagerfähigkeit mindestens 10 bis 15 Jahre.Wein Die 2014er Weine zeichnen sich durch ihre feine Säure und ausgeprägte Mineralität aus. Dazu kommen die für den Weißen Burgunder charakteristischen Noten, die an Kräuter, frisches Gartengemüse und feinstes Olivenöl erinnern. In der Nase erinnert der Wein an reifes, gelbes Obst, wie Ananas, Aprikose und Pfirsich. Auch geschmacklich findet man die fruchtigen und die vegetabilen Komponenten wieder. Der Wein verfügt - wie alle Rebholz-Weine - über ein großes, sehr langes Entwicklungs- und Reifepotential.
Potenziell allergene Substanzen: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten.
Warnungen: Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst in geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.
Hersteller: Oekonomierat Rebholz, Weinstraße 54, D 76833 Siebeldingen
Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung

In der aktuellen Sprache gibt es keine Bewertungen.

Kunden kauften dazu folgende Artikel: