Harrison Maggie

Ein Nervenzusammenbruch und eine Malaria-Infektion bewogen Maggie Harrisson Mitte der 90er Jahre dazu, ihr Leben zu ändern und Winzerin zu werden. 9 Jahre arbeitete sie für Elaine und Manfred Krankl von SINE QUA NON, eine richtig gute Schule also. 2004 überließ ihr Manfred Krankl schließlich die Trauben des langjährigen Pachtweinberges White Hawk Vineyard für seinen Syrah.
Manfred Krankl sagte über Maggie: "Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, einer sehr wichtigen Person zu danken, meiner langjährigen Assistentin Maggie Harrison, und Ihnen ihr sehr eigenes Wein-Label vorzustellen - LILLIAN. Sie bringt einen Geist von Enthusiasmus, Hingabe und Abenteuer mit sich, der wahrscheinlich nur noch von ihrer Intelligenz und ihrer sogar riesige Männer beschämenden Zähigkeit und Durchhaltekraft übertroffen wird. Außerdem bringt sie eine wundervolle Feminität und einen sanften und einfühlsamen "woman´s touch" ins Winemaking ein, von dem meine Weine klar profitiert haben. Ihr unfehlbar guter Geschmack - alle feineren Dinge des Lebens betreffend, nicht bloß den Wein - sowie ihr großartiger Sinn für Humor vervollständigen ein ungewöhnlich komplexes Paket und machen sie wie zu einer Tochter für uns... Wir haben viel zusammen gelacht und gemeinsam so manchen Kampf gegen die Versuchung gewonnen, Kompromisse zu machen oder geistlose Trends zu bedienen. Maggie wird in naher Zukunft ihren ersten eigenen Syrah heraus bringen, und ich kann Ihnen nur stark raten, sich lieber früher als später auf Ihre Liste setzen zu lassen, denn ihre Weine sind wunderbar spannend und gedankenvoll, und wir wissen, daß sie eine Kraft ist, mit der in der Welt des Weines zu rechnen sein wird."
Die Weine von Maggie sollten Sie sich nicht entgehen lassen!
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

Lillian Roussanne Stolpman Vineyard 2011

69,90 € *
93,20 € pro 1 l

Lillian Syrah 2013

69,90 € *
93,20 € pro 1 l