Kollwentz Chardonnay Ried Gloria 2021

98 James Suckling, 98 Falstaff, 5* TOP Vinaria
61,80 €
82,40 € pro 1 l
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Standard)
  • Lieferstatus: auf Lager
  • Lieferzeit: 2 - 5 Werktage (DE - Ausland abweichend)
0,75 l
Beschreibung

Die Gloria wurde erstmals 1570 in der Herrschaftsurbare von Forchtenstein als Riede urkundlich erwähnt. Sie liegt auf 300 bis 325 m Seehöhe und ist damit der höchstgelegene Weinberg am Leithagebirge. Durch die Ausrichtung nach Südosten werden die Reben bereits früh am Morgen von der Sonne verwöhnt. Die ersten Sonnenstrahlen sorgen für eine frühe Erwärmung am Morgen und eine rasche Abtrocknung der Beeren. Daher können die Trauben im Herbst auch lange an den Stöcken bleiben, ohne der Gefahr einer zu früh einsetzenden Edelfäule ausgesetzt zu sein.
Die heute als Ried Glagsatz firmierende Lage wird von allen Seiten vom kühlenden Wald des Leithagebirges umschlossen. Sie ist nur 5,25 Hektar groß, der Löwenanteil von 3,20 Hektar wird vom Weingut Kollwentz kultiviert. Dieser langlebige Chardonnay wird unter dem alten Namen der Ried, als „Gloria“ abgefüllt. 
Der Boden der Gloria besteht aus kalkhaltiger Felsbraunerde mit extrem hohem Kalkgehalt. Der oberste Bodenhorizont beträgt lediglich 30 bis 40 cm, darunter beginnt bereits der Kalkfels. Die Reifung erfolgt aufgrund der markanten Höhenlage und des kühlenden Waldeinflusses langsam. Durch das geringe, ausgeglichene Wachstum ist auch die Erntemenge außerordentlich niedrig. Kleine Trauben mit kleinen, aromatischen Beeren sorgen Jahr um Jahr für die Mineralität und Würzigkeit des Chardonnays Gloria.

Ried Glagsatz, erste urkundliche Erwähnung 1570; 100 % Chardonnay; Südosthang am Leithagebirge, auf 300 bis 325 m Seehöhe; stark kalkhaltiger Lehmboden; Ertrag: 30 hl/ha; vollreife, gesunde Trauben werden selektiv von Hand gelesen; Gärung und Reifung in kleinen Holzfässern aus französischer Eiche, 12 Monate auf der Vollhefe; Reifung für 6 Monate auf der Feinhefe im Edelstahltank
Notizen des Weinguts: 1570 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung der Gloria, der höchstgelegenen Weinbergslage des Leithagebirges. Durch die Kühle des angrenzenden Waldes gelangt dieser Chardonnay auf kargem Muschelkalkboden langsam zu voller Reife. Ausgeprägte Mineralität und Finesse prägen den Charakter dieses Weines. Der Chardonnay Gloria ist der ideale Begleiter zu Meeres- und Krustentieren, sowie zu Nudelgerichten und Pasta.

- 5* TOP, VINARIA: „Verhaltene wie glockenklare Steinobstnase, saftig, dicht, Ananas, Steinobst, engmaschig, mineralische Eleganz, ein schlafender Riese, vollendet in Balance und Fruchtfeinheit, ewig lang am Gaumen, Weltformat, Chapeau!“

- 98 Punkte James Suckling, Stuard Pigott (12/2023): „If you think chardonnay can only achieve great depth and finesse in Burgundy, then you must try this wine, because it proves Austria can also do that! An almost perfect combination of mirabelle, ripe-citrus and pineapple aromas with delicate, toasty oak and mountain freshness make this masterpiece irresistible. Fabulously silky texture on the medium-bodied palate through the super-long, delicately chalky finish. From a high-altitude site that’s surrounded on three sides by forest. Fermented and matured in barriques on the full lees for a year. Drink or hold.“

- 98 Punkte FALSTAFF, Peter Moser: „Helles Gelbgold, Silberreflexe. Feine Kräuterwürze, zart nussig unterlegte feine gelbe Tropenfrucht, mineralisch, ein Hauch von Vanille und Orangenzesten, facettenreiches Bukett. Kraftvoll, stoffig, reife gelbe Frucht, mineralisch-salzig und druckvoll, zeigt Tiefgang und große Länge, eine Art Austro-Montrachet, eindrucksvoll und facettenreich, enormes Entwicklungspotenzial.“

Falstaff: 98 FAL
Vinaria: 5* "Topwein des Jahres" VA
James Suckling: 98 JS
Produkt: Weisswein
Inhalt: 0,75 l
Region: BurgenlandNeusiedlersee
Rebsorte(n): Chardonnay
Jahrgang: 2021
Land: Österreich
Inhalt: 0,75 l
Lage: Die Riede Gloria wurde erstmals 1570 in der Herrschaftsurbare von Forchtenstein urkundlich erwähnt. Sie liegt auf 300 bis 325 m Seehöhe und ist damit die höchstgelegene Lage am Leithagebirge. Die nur fünfeinviertel Hektar große Lage wird von allen Seiten vom kühlenden Wald des Leithagebirges umschlossen. Durch die Ausrichtung nach Südosten werden die Reben bereits früh am Morgen von der Sonne verwöhnt. Die ersten Sonnenstrahlen sorgen für eine frühe Erwärmung am Morgen und eine rasche Abtrocknung der Beeren. Daher können die Trauben im Herbst auch lange an den Stöcken bleiben, ohne der Gefahr einer zu früh einsetzenden Edelfäule ausgesetzt zu sein. Der Boden der Gloria besteht aus kalkhaltiger Felsbraunerde mit extrem hohem Kalkgehalt. Der oberste Bodenhorizont beträgt lediglich 30 bis 40 cm, darunter beginnt bereits der Kalkfels. Die Reifung erfolgt aufgrund der markanten Höhenlage und des kühlenden Waldeinflusses langsam. Durch das geringe, ausgeglichene Wachstum ist auch die Erntemenge außerordentlich niedrig. Kleine Trauben mit kleinen, aromatischen Beeren sorgen Jahr um Jahr für die Mineralität und Würzigkeit des Chardonnay Gloria. (Quelle: www.kollwentz.at)
% vol Alk: 14,0
Säure g/l: 6.00000000
Notizen des Weinguts: 1570 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung der Riede Gloria, der höchstgelegenen Weinbergslage des Leithagebirges. Durch die Kühle des angrenzenden Waldes gelangt dieser Chardonnay auf kargem Muschelkalkboden langsam zu voller Reife. Ausgeprägte Mineralität und Finesse prägen den Charakter dieses Weines. Der Chardonnay Gloria ist der ideale Begleiter zu Meeres- und Krustentieren, sowie zu Nudelgerichten und Pasta. Degustationsnotizen: Kräftiges Grüngelb; würzige, intensive Nase nach gelben Früchten, feine Hefenote, mineralisch; sehr ausgewogen und fein strukturiert; lang am Gaumen Kellermeisterdaten: vollreife, gesunde Trauben werden selektiv von Hand gelesen Reifung in burgundischen Piéce, 18 Monate auf der Hefe Alkohol: 13,5 %, Säure 6 g/l, trocken Weingartendaten: Rebsorte: Chardonnay Lage: Tatschler, erste urkundliche Erwähnung 1570 Südosthang am Leithagebirge, auf 205 bis 240 m Seehöhe sandiger Lehmboden mit hohem Schiefer- und geringem Kalkanteil aus unbewässerten Reben
Potenziell allergene Substanzen: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten.
Warnungen: Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst in geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.
Hersteller: Weingut Kollwentz - Römerhof, Hauptstraße 120, A-7051 Großhöflein
Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung

Es gibt noch keine Bewertungen.