Hirtzberger Grüner Veltliner Smaragd Ried Axpoint 2022

96 A la Carte, 95 Falstaff, P. Moser, 95 James Suckling
49,90 €
66,53 € pro 1 l
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Standard)
  • Lieferstatus: auf Lager
  • Lieferzeit: 2 - 5 Werktage (DE - Ausland abweichend)
0,75 l
Beschreibung

- 96 Punkte A la Carte, Wein-Guide: „helle Farbe, komplexe Nase, Stenobst, Honigmelone, tabakige Würze, Verbene, kräftiger Wein, lebendige Textur, harmonischer Trinkfluss, pikantes, leicht pfeffriges Finish, Pfirsich und Mandarine im Nachhall, Potenzial“


- 95 Punkte FALSTAFF, Peter Moser: „Helles Grüngelb, Silberreflexe. Zart nach Marille, ein Hauch von Honigmelone, zart nach Mandarinenzesten, facettenreiches Bukett. Saftig, elegant, feine Fruchtsüße, harmonisch, seidig, feine, gut integrierte Säurestruktur, ein eleganter Speisenwein, bereits sehr gut antrinkbar, sicheres Reifepotenzial.“

- 95 Punkte, James Suckling: „Expressive nose of mango, pineapple chutney and flint. Serious tannin structure, but they are fine and anchor the full-bodied palate and drive the long, fine-grained and substantial finish. This tastes really good now, but the full aromatic complexity demands some patience.“ Drink or hold.

Falstaff: 95 FAL
A la carte: 96 ALC
James Suckling: 95 JS
Produkt: Weisswein
Inhalt: 0,75 l
Jahrgang: 2022
Rebsorte(n): Grüner Veltliner
Land: Österreich
Klassifzierung: Smaragd
Region: NiederösterreichWachau
Lage/Bezeichnung: Axpoint
Inhalt: 0,75 l
Im Weinberg: Achspoint, Aschpoint, Axpoint die, mundartlich akß-boid, zwischen Steinparz und Singerriedel: nach der frühen Schreibung von 1257 'des Abts Peunt', die Point eines Abtes (nämlich des Abtes von Niederaltaich) (Quelle: Buch Flurnamen erzählen von Elisabeth Arnberger) Ort: Spitz Subrieden: Hochrain Alternative Schreibweisen: Axpoint Sonneneinstrahlung in h: 2102 Größe in ha: 8,83 Terrassiert: Teilweise Ausrichtung: SW – S Neigung: bis 50 % Seehöhe: 211 - 289 m Beschreibung Die Achspoint bezeichnet den Hangfussbereich und den ebenen Bereich zwischen dem Singerriedel und der Ried Pluris sowie den Hangbereich des Roten Tors. Der Name lautete ursprünglich "Abtspoint" und gibt Aufschluss über die ehemaligen Besitzverhältnisse. Die erste urkundliche Erwähnung ist 1243 als „Akspevnt“ nachgewiesen. Bodenprofil Achspoint – Hochrain Im windgeschützten Kessel von Spitz befindet sich die Lage Axpoint. Hier lagerten anhaltende Westwinde während der letzten Eiszeiten mächtige Lössschichten ab. Löss besteht hauptsächlich aus Schluff, einer Korngrößenfraktion des Bodens, die zwischen grobem Sand und feinem Ton liegt und vom Winde bevorzugt verlagert werden kann (Schluff: 0,063 – 0,002 mm). Im Mineralbestand von Löss dominieren Quarz, Feldspäte, Glimmer, Tonminerale und Calcit (Kalk). Eisenoxide färben den Löss gelblich-braun. (Quelle Vinea Wachau)
% vol Alk: 13,5
Potenziell allergene Substanzen: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten.
Warnungen: Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst in geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.
Hersteller: Weingut Franz Hirtzberger, Kremserstraße 8, A-3620 Spitz
Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung

Es gibt noch keine Bewertungen.

Kunden kauften dazu folgende Artikel: