Chateau de Malleret

Die Geschichte von Chateau de Malleret reicht bis ins 16 Jahrhundert zurück. Heute bringt das Gut jedoch nicht nur hervorragende Weine hervor, bekannt ist de Malleret für die Pferdezucht. Zahlreiche Grand Prix Sieger sind schon aus dem Gestüt hervor gegangen. Auch mit dem berühmten und millionenschweren Dressur-Pferd Totilas, das 2010 von Paul Schockemöhle erworben wurde, hatte das Gestüt schon zu Zuchtzwecken zu tun, wie mir die sympathische Beatrice Nectoux im Rahmen der Vinexpo 2013 in Bordeaux erzählte.
Gut 50 Hektar stehen hier unter Reben, an der Grenze zur und zum Teil sogar in der Appellation Margaux. Merlot (47%) und Cabernet Sauvignon (36 %) dominieren, ergänzt mit Cabernet Franc (10 %),  Petit Verdot und Carmenere. Das Durchschnittsalter der Reben beträgt ca. 30 Jahre. Der Ausbau erfolgt für ca. 12 Monate in Barriques, 30 % der Fässer sind neu. Während das Weingut bei uns nur wenig bekannt ist, erfreut es sich in Frankreich einer großen Beliebtheit und Ansehen.
Beleg davon ist beispielsweise die Auszeichnung ?BEST CHOICE MEDOC 2013? im renommierten Magazin GILBERT & GAILLARD: ?The wines are clear-cut, and reflect the full finesse of the Medoc gravel hillocks, particualary the Margaux. A property well worth discovering.?

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

Chateau de Malleret 2010

19,90 € *
26,53 € pro 1 l