Chateau Leoville Barton 2010

Artikelnummer: 1364

96+ R. Parkers Wine Advocate, R. M. Parker Jr.; 100 Wine Enthusiast, 96 Winespectator, J. Molesworth; 94+ Vinous, St. Tanzer, 95 Falstaff, P. Moser; 97 Decanter, J. Anson; 18,5 Jancis Robinson, R. Hemming; 18 R. Gabriel; 97-98 J. Suckling

Kategorie: Leoville Barton


144,27 €
192,36 € pro 0

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

Lieferstatus: auf Lager

Lieferzeit: 2 - 4 Werktage

0,75 l


- 96+ Punkte Robert Parkers WINE ADVOCATE, Robert M. Parker Jr.: "A splendid showing, much stronger from bottle than it was from barrel, the Leoville Barton is one of the spectacular wines of the vintage. Inky purple to the rim, its huge tannin gives this wine real potential for 30-50 years of longevity. It is a classic, powerful Bordeaux made with no compromise. A superstar of the vintage, the wine has notes of pen ink and creme de cassis, good acidity, sweet, subtle oak, and massive extraction and concentration. I thought it was one of the most backward wines of the vintage two years ago, and nothing has changed in the ensuing upbringing of the wine in cask except that the wine now seems even richer, denser and fuller than I previously thought. The beautiful purity, symmetry, and huge finish of nearly a minute make this one of the all-time great classics from Leoville Barton. Anticipated maturity: 2028-2065+."

- 100 Punkte und "Cellar Selection" WINE ENTHUSIAST, Roger Voss: "This is a magnificently solid wine, initially even a bit severe. At this young stage, the tannins dominate, but it's also full of black fruit notes. Very dense and concentrated, this is a wine that's even better than the legendary 2005. The structure tells of its extraordinary aging potential: don't even attempt to drink this for 10 years."

- 96 Punkte WINESPECTATOR, James Molesworth: "Takes a modern approach, with dark mocha- and espresso-infused toast leading the way, featuring an extra ganache kicker before dark currant preserves and roasted plum fruit strides in. Dense and extracted through the polished finish, this features a charcoal spine that gives rise to extra blueberry and pastis notes. Should cruise in the cellar. Best from 2018 through 2038. 13,750 cases made."

- 94+ Punkte VINOUS, Stephen Tanzer: "Deep ruby. Very ripe, powerful aromas of blackberry, cassis, licorice and bitter chocolate. Sweet, dense, ripe and deep, with outstanding purity and intensity to its plush black fruit and spice flavors. This has the sweetness of a great Napa Valley cabernet along with buns of steel. Finishes with penetrating fruit and outstanding verve and persistence. For all its creamy richness, this should be extremely long-lived."

- 95 Punkte FALSTAFF, Peter Moser: "Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe. In der Nase mit feiner Kräuterwürze ausstaffierte dunkle Beerenfrucht, zarte tabakige Nuancen, ein Hauch von Zedernholz im Hintergrund. Saftig, elegant, rotbeerig, feine Tannine, frische Säurestruktur, reife Zwetschgen, zarte Extraktsüße im Abgang, bereits harmonisch, lebendig, mineralische Nuancen im Rückgeschmack, großes Zukunftspotenzial."

- 97 Punkte DECANTER, Jane Anson: "77% Cabernet Sauvignon, 21% Merlot, 2% Cabernet Franc. One of the more elegant wines from the 2010 vintage, this can be approached earlier than some; but that�s not to underplay the power and complexity on display here. Layer upon layer of flavour, with lashings of St-Julien charcoal, pencil lead and blackcurrants. Drinking Window 2019 ? 2050"

- 18,5 Punkte JANCIS ROBINSON, Richard Hemming: "Fleshy and expressive oak, bitter coffee character ? really delicious and fragrant. Meaty too. Loads to get your teeth into here ? including the chewy tannins. Gorgeous sandalwood finish. Superb."

- 18 Punkte RENE GABRIEL: "77 % Cabernet Sauvignon, 21 % Merlot, 2 % Cabernet Franc. 40hl/ha. Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Nobles Bouquet mit viel würzigem, tiefgründigem Cabernettouch, Brombeeren und Cassis und Palisandernoten dahinter zeigend. Seidiger Gaumen, lang geformt mit viel Eleganz in der Adstringenz, Lakritze und wieder viel Cassis im sehr langen Finale, bei dem man sich dann hinten doch etwas mehr Druck gewünscht hätte. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Die Anlagen sind sehr viel versprechend. Auf dem Primeurweg noch drei Mal verkostet und dabei geprüft, ob er nicht doch zu den Top-Saint-Juliens gehören müsste. Doch es hat leider nicht dazu gereicht. Was nicht heisst, dass dieser Barton nicht eine Kaufempfehlung wäre. 11: Nochmals auf dem Weingut degusgtiert. Grosses Potential, aber irgendwie scheint er die Dinge nicht ganz zu packen, wirkt noch vordergründig, zeigt Bitterkeit und lechzt nach Harmonie. (18/20). 12: Sattes, dunkles Granat-Lila. Pfeffriges Kirschenbouquet, ein Hauch Veilchen, Cassis und erfrischende Kräuternoten dahinter, gibt sich sehr vielschichtig und entwickelt Edelholznoten im zweiten Ansatz. Im Gaumen sehr, sehr fein, die Tannine sind fast mild und stützen trotzdem den vielversprechenden, langatmigen Wein, im Innern zeigen sich dann auf der Zunge fein kernigen Tannine und irgendwie hat man das Gefühl auch schon noch grössere Bartons, aus weniger versprechenden Jahren degustiert zu haben. Ich habe ihm in der Primeurphase schon nur 18/20 Punkte gegeben und bleibe momentan auch dabei. Also würde ich persönlich eher günstigere andere Bartons kaufen, wenn ich nicht schon viele Flaschen/Kisten davon hätte. (18/20). 13: Sattes,
violettes Granat. Die Nase ist reserviert, zeigt eine toskanische Affinität, phenolhafte Fülle, man spürt das Holz und den hellen Tabak im Hintergrund. Im Gaumen streng, körnig, leider auch (noch?) eine gewisse Trockenheit im Extakt zeigend. Ein grosser Wein, aber vielleicht letztendlich ein zu wenig grosser 2010 in seiner Kategorie. Aber dafür könnte es eventuell sein, dass der Genuss dann schon einstellt, wenn die anderen Grand Crus immer noch guter Hoffnung sind."

- 97-98 Punkte JAMES SUCKLING: "This is phenomenal, with dark fruits, with cassis and blackberries Full and super silky, with incredible fruit and ripe tannins. It goes on and on. So much depth of fruit here. Barton is on a roll again in this vintage."

 


Jahrgang: 2010
Winespectator: 96 WS
René Gabriel: 18 RG
Decanter: 97 DEC
Falstaff: 95 FAL
Wine Enthusiast: Cellar Selection 100 WE
Vinous: 94 VS
James Suckling: 97 JS
Produkt: Rotwein
Inhalt: 0,75 l
Jancis Robinson: 18,5 JR
Parker Wine Advocate: 96 RPWA
Appellation: Saint Julien
Land: Frankreich
Klassifzierung: 2. Grand Cru Classé
Rebsorte(n): Petit Verdot Cabernet Sauvignon Merlot Cabernet Franc
Region: Bordeaux
% vol Alk: 13,5
Potenziell allergene Substanzen: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten.
Warnungen: Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst in geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.
Hersteller: Chateau Leoville Barton, 33250 Saint-Julien-Beychevelle, France, +33 5 56 59 06 05, www.leoville-barton.com

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Trusted Shops Bewertungen