Chateau Fourcas Dupre

Anfang des 18. Jahrhunderts fanden sich erstmals Rebflächen an einem Ort mit Namen "Fourcas", wie die Kartografen des Königs festhielten. Seinen heutigen Namen erhielt Chateau Fourcas Dupre 1843 von seinem damaligen Besitzer Jean Antoine Baptiste Dupre, einem Anwalt am Kammergericht von Bordeaux. 1970 kaufte Guy Pages gemeinsam mit seinem alten Freund Alex Laffont das Chateau. Ihnen folgte 1985 sein Sohn Patrice Pages.

Die Weinberge von Chateau Foutrcas Dupre (46 Hektar) liegen an einem Stück zwischen Moulis und Saint Julien, auf dem "Dach von Medoc" mit 42 Metern über dem Meeresspiegel und profitieren von einer guten natürlichen Drainage und vom Wind und dem nahegelegenen Wald.

44% sind mit Cabernet Sauvignon bestockt, weitere 44% mit Merlot, 10% mit Cabernet Franc und 2% mit Petit Verdot., bei einer Pfalnzdichte von 8300 Reben pro Hektar und einem Durchschnittsalter von über 30 Jahren.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

Chateau Fourcas Dupre 2015

15,90 € *
21,20 € pro 1 l