Behere Courtin

Perfekt gelegen, grenzen die Weinbergsparzellen von Chateau Behere Courtin an die Weinberge von zwei Premier Cru-Chateaux wie auch an die Weinberge der Chateaux Pontet Cante, Armailhac, Lynch Bages und Pichon Comtesse. Das Gutsgebäude steht gegenüber von Mouton Rothschild.

Die Böden sind typisch für Pauillac mit tiefreichenden Kiesschichten, was dem Wein wiederum die typische Kraft und tiefe Farbe verleiht.

Wie bei den berühmten Nachbarn auch, stehen hier die Cabernet Sauvignon-Reben auf Sandstein-Kies-Böden und der Merlot auf sandigem Lehm. Eine kleine Menge Petit Verdot sorgt für Würze.

Jean Gabriel Camou kaufte sieen ersten Weinberg 1987 und erbte 1988 von seinem Vater weitere hinzu. Außerdem verkaufte ihm ein Nachbar, der mit den großen Chateaux keine Geschäfte machen wollte, eine Parzelle, die von Weinbergen von Duhart Milon umgeben ist.
Da er sich anfangs noch keinen eigenen Keller leisten konnte, verkaufte Jean Gabriel Camou seine ersten Ernten an die Baroness Philippine de Rothschild und der Most wurde für Clerc Milon verwendet.
1994 kaufte er seinen ersten Keller ? Chateau Behere Courtin.

 

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

Chateau Behere Courtin 2010

33,00 € *
44,00 € pro 1 l

Chateau Behere Courtin 2011

29,90 € *
39,87 € pro 1 l